Einmal schöne Füße bitte

Hammerzehen, Hornhaut und Hühneraugen, Druckstellen, Fersenrisse und
abgeblätterter Nagellack. Was man im Sommer alles so ertragen muss, wenn
die Zeit von Sandalen & Co wieder da ist, ist tatsächlich manchmal schon grenzwertig und vielleicht schlimmer als weiße Socken in Halbschuhen
oder Bio-Latschen. Glücklicherweise denken aber immer mehr Menschen über Fußpflege nach und setzen diese dann auch in die Tat um. Die professionelle Pediküre ist sicherlich etwas teurer, aber hier können Sie davon ausgehen, dass Ihre Füße in guten Händen sind. Übrigens, Diabetiker sollten grundsätzlich zu einer professionellen Fachkraft gehen und sich rund um das Thema „Fußpfl ege“ beraten lassen. Aber auch zu Hause können Sie mit einigen einfachen Tricks Ihre Füße wieder Sandalentauglich machen. Beginnen Sie am besten mit einem entspannenden Fußbad. In jeder Drogerie erhalten Sie spezielle Badeöle für
die Füße, ebenso Peelings, Bimssteine und Hornhautpfeilen, mit denen Sie sanft
starke Hornhaut entfernen können. Fußcremes versorgen die Haut nachhaltig mit Feuchtigkeit. Sie können auch abends Ihre Füße eincremen und Baumwollsöckchen
drüberziehen. Ein Nagelknipser eignet sich besonders gut, um Fußnägel zu schneiden, danach die Nägel mit einer Polierfeile glatt polieren. Wie wäre es mit schönem Nagellack? Verwenden Sie zuerst einen Unterlack, dann den Nagellack
und zum Schluss noch einmal mit klarem Nagellack lackieren. So hält die Farbe schön lange und Ihre Füße sehen.

Wir verwenden ausschließlich technische Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit unserer Seite zu verbessern. Cookies für Marketing, Analyse oder Präferenzen sind nicht im Einsatz.
Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .